2.0

<Diskurse aus der digitalen Welt>

<Das Heft>

2.0 ist eine freie, interdisziplinäre Publikation für Diskurse aus der digitalen Welt, die in der Galerie Eboran Salzburg aufliegt. Alle Beiträge werden mittels einer offenen Ausschreibung gesammelt. Jeder kann einreichen, die Form ist frei wählbar, das Thema interpretierbar. Ziel der Zeitschrift ist es, die sich rasch verändernden gesell­schaftlichen und sozialen Gegebenheiten und Abgründe auszuleuchten und ein Netzwerk zu schaffen, in dem sich Ideen manifestieren können, das zum Nachdenken anregt, künstlerisches Potenzial weckt und Kreativität und Austausch fördert.

<Interaktionen>

Jeder Beitrag im Heft ist mit einem einmaligen Hashtag versehen, der sich aus dem Hefttitel, der Reihung des Beitrags im Heft und den Initialen der Autor*innen zusammensetzt. Wenn Leser*innen den Diskurs erweitern möchten können Sie ihre Kommentare mit dem jeweiligen Beitrags-Hashtag in den sozialen Medien posten, welche anschließend hier zusammenlaufen. Auf diese Art wird der Gedankenaustausch in den digitalen Raum zurückgeführt.

<Ausgabe 1>

Virtualität und Un-Sterblichkeit